eternal stranger
 



eternal stranger
  Startseite
  Archiv
  steckbriffragen
  wishes
  pourquoi?
  moi
  Kontakt
  Abonnieren
 


https://myblog.de/never-never-land

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
wahrheit

mood:  
music: xavier naidoo - album telegramm für x

faszinierend - löcher in die luft starren - alles rundherum verschwindet

seit 4 jahren getrenntes leben. traurig, melancholisch, deprimiert im internet. seltsam, ruhig, weder richtig glücklich noch traurig im RL. einziges verbindungsstück - beste freundin - einziger mensch dem ich vertraue - der mich ziemlich gut kennt und dennoch ne "wichtige" tatsache nicht weiß. kanns einfach nicht - hasse es jemandem etwas anzuvertrauen - zu groß das risiko im stich gelassen zu werden - zu groß die angst jemandem mehr zuzumuten - zu groß die angst. und dennoch is da immer dieser wunsch - der "traum" - verständnis und ein offenes ohr zu finden .

 Ich weiß das sie zuhören würde, ich weiß, dass sie es akzeptieren würde, aber ich weiß auch das es ihr verdammt weh tun würde, dass sie "enttäuscht" wär, dass sich etwas ändern würde - es is eine zu perfekte freundschaft als das ich in kauf nehme, dass sich etwas verändert. kann es nicht - will es ihr nich zumuten. hasse es

-------------------------------

gefühle - so viele - zu viele empfindungen, traurigkeit, hass, selbsthass, zweifel, glück, schuldgefühle, angst - ANGST - einsamkeit. kann all diese nicht ausdrücken. keine worte über sie zu reden oder schreiben, keine tränen wegen ihnen zu weinen, keine farben sie zu malen. - nichts - rein gar nichts.  - leere -

hilfe holen - hab ich hilfe überhaupt nötig? - gehört es nicht der vergangenheit an? - bin ich nicht die die es ändern muss? - allein? - is es nicht besser wenn es niemand weiß? - ich weiß es nicht! - einbildung? - hineinsteigern? - aber ich weiß doch was ich fühle - was kann ich daran ändern? - ich weiß es nicht! ... zweifel, gedanken, angst, HILFE


-------------------------------

hasse mich, dass ich sie nicht sehen will - hasse mich weil ich es doch will und nicht kann - kann mich nicht überwinden - tut weh sie so zu sehn - hasse es mit dem gefühl wegzugehn das es das letzte mal sein könnte dass ich sie gesehen habe - hasse es - hasse mich. hab den fehler schon einmal gemacht - sie glaub ich will sie nicht sehn - doch ich kann es nicht - es tut mir weh - egoist - sollte sie besuchen - unbedingt - bald. ihr würde es gut tun - sie würde sich freuen - warum nicht schon früher - kanns mir selber nich verzeihen, dass es so viel überwindung kostet. möchte sie als die frau in erinnerung behalten, wie sie früher noch war - stark, fit, gesund, glücklich ... nicht mit diesen traurigen, von schmerz erfüllten blick, gebrechlich... tut weh. ohje...

-----------------------------

dran gedacht es zu tun - is schon wieder n'monat seit dem letzten mal - glaub ich jedenfalls... verdräng das immer sehr erfolgreich. naja werds nich tun - zu groß das risiko, dass es jemand bemerkt. will auch diesen innerlichen kampf nicht verlieren. muss stark sein - musst ich schon immer - nach außen war ichs wohl immer jedoch innerlich sieht die sache anders aus... aber das soll nicht länger so sein... ich weiß dass es auch ohne geht - gehen muss. kann ja nicht die einzige möglichkeit sein meine gefühle auszudrücken - is doch absurd, dass man blut zur sprache macht. - naja.. wer versteht das schon!? ... egal

----------------------------

achja ich bin nicht verzweifelt, nicht depri, nicht total am boden - so weit lass ich es nicht mehr kommen. Mir geht es relativ gut. Das leben ist wie es ist - auf keinen fall einfach und es gibt viele steine die einem in den weg gelegt werden, aber selbst aus diesen steinen kann man etwas schönes bauen und das werde ich. Ich streite nicht - ignoriere angriffe, behalt meine meinung für mich - ist ja auch meine. Versuch wie immer alles richtig zu machen um konfrontationen zu vermeiden - klappt aber nich so ganz, aber was solls... ich mach das beste draus... weiß nur noch nicht so ganz wie ich das anstellen soll... naja wird sich zeigen.

----------------------------

bin gespannt wo mich das leben letztendlich hinführen wird... naja.. nur nicht zu weit vorausdenken.... sollt ins bett gehn ... muss noch was malen ... möcht noch lesen

--------------------------

achja ich fühl mich fett... les wohl zu viele über in denes um esstörungen geht - das färbt wohl ab.. gott sei dank bzw. leider nicht so dass ich abnehme... im gegenteil.. naja.. ziel setzten ... 2 kilo weniger. unsinnig ... blödsinn... mal sehn... will es .. für mich

 

10.9.06 23:13
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung